Schlafsack waschen

Schlafsack waschen

FÜR EIN LANGES LEBEN: HIERAUF MUSST DU BEIM WASCHEN DEINES SCHLAFSACKS ACHTEN!

Du hast dir einen deuter Schlafsack zugelegt und möchtest diesen so lange wie möglich benutzen? Super! Wir zeigen dir, wie du deinen Schlafsack richtig wäschst, trocknest und pflegst. So bleibt dir dein Schlafsack – auch nach vielen Jahren und Einsätzen – ein treuer, kuscheliger Begleiter auf all deinen Abenteuern.

Tipps zum Waschen eines Schlafsacks

Bei der Pflege eines Schlafsacks gilt es einige Dinge zu beachten, um seine Lebensdauer zu maximieren. Rund um die Wäsche haben wir dir nützliche Tipps zusammengetragen:

Schlafsack seltener waschen dank Inlett oder Funktionswäsche

Flecken, Dreck und Schweiß lassen sich auf und in einem regelmäßig eingesetzten Schlafsack nicht vermeiden. Allerdings gibt es Möglichkeiten, wie du deinen Schlafsack schonen kannst. Im besten Fall kuschelst du dich beispielsweise stets frisch geduscht ein. Da das beim Camping oft nicht möglich ist, empfiehlt sich der Einsatz eines sogenannten Inletts. Der Innenschlafsack aus Seide fängt deinen Schweiß auf und kann unkompliziert gewaschen werden. Zudem wärmt es dich zusätzlich. Alternativ genügt jedoch auch Funktionswäsche.

Schlafsack nur in der Waschmaschine waschen, wenn notwendig

Du solltest deinen Schlafsack so selten wie möglich waschen. Allgemein gilt: Kunstfaserschlafsäcke können öfter gewaschen werden als Daunenschlafsäcke. Wird Daune zu oft gewaschen, verliert sie ihre Fettschicht und damit ihre Isolierleistung. Das Waschen deines Schlafsacks hat aber auch Vorteile: Bei normalem Gebrauch verliert der Schlafsack automatisch an Loft (Bauschkraft). Wird der Schlafsack richtig gewaschen, kann er einen Teil der Bauschkraft zurückgewinnen. Wir empfehlen, vor dem Waschen einen Blick auf das Pflegeetikett im Schlafsack zu werfen. Normalerweise genügt es, wenn dein Schlafsack alle zwei bis drei Jahre gewaschen wird. Kleine Verschmutzungen und Schweißrückstände kannst du per Hand entfernen. Dafür benötigst du lediglich einen Schwamm, etwas Spülmittel und lauwarmes Wasser.

So bereitest du deinen Schlafsack aufs Waschen vor

Bevor dein Schlafsack in die Wäsche wandert, solltest du ihn auf Löcher, Risse und weitere Beschädigungen überprüfen. Du weißt nicht, wie du deinen Schlafsack flicken sollst? Dann wende dich an unseren deuter Reparaturservice. Wir bringen deinen Schlafsack wieder in Form. Nachdem Schäden beseitigt sind, gilt es noch drei Dinge vor dem Waschen zu tun:

  • Schließe alle Klettverschlüsse, Reißverschlüsse und Druckknöpfe.
  • Schnürzüge hingegen solltest du öffnen.
  • Dreh deinen Schlafsack zum Waschen auf links. So wird er trotz einer imprägnierten oder wasserdichten Außenhülle sauber.

WIE WASCHE ICH DEN SCHLAFSACK RICHTIG?

Während wir bei Daunenschlafsäcken die Handwäsche empfehlen, können die Kunstfaserschlafsäcke schonend in der Waschmaschine – mit einem Fassungsvermögen von mindestens 5 kg – gewaschen werden. Aber auch Daunenschlafsäcke lassen sich, bei Bedarf, mit der Waschmaschine reinigen. Egal, woraus dein Schlafsack besteht, beachte stets die Angaben auf dem eingenähten Pflegeetikett, das meist in einer Tasche oder am Saum zu finden ist.

Daunenschlafsäcke richtig waschen: mit Handwäsche

  • Fülle eine Badewanne mit ausreichend warmem Wasser (ca. 30 Grad).
  • Deinen Schlafsack wäschst du am besten mit Funktions- oder Feinwaschmittel. Achtung: Verwende keinen Weichspüler und kein Bleichmittel!
  • Tauche den Schlafsack unter Wasser.
  • Massiere nun das Waschmittel sanft in den Schlafsack ein und lass es einwirken (bis zu einer Stunde, je nach Verschmutzungsgrad).
  • Spüle den Schlafsack anschließend gründlich mit kaltem Wasser aus.
  • Drücke den Schlafsack leicht aus. Achtung: Knete und wringe den Schlafsack nicht aus, andernfalls können Nähte reißen!

Kunstfaserschlafsäcke richtig waschen: in der Waschmaschine

  • Fülle nur einen Schlafsack in die Waschtrommel.
  • Benutze nur Funktions- oder Feinwaschmittel. Achtung: Keinen Weichspüler oder Bleichmittel verwenden!
  • Stelle 30 Grad und den Schonwaschgang ein. Achtung: Anweisungen auf dem Pflegeetikett des Schlafsacks beachten!
  • Gib bei Kunstfaserschlafsäcken mindestens drei Tennisbälle mit in die Waschtrommel.
  • Lass nach dem Waschen mehrere Spülgänge laufen, damit keine Waschmittelrückstände im Schlafsack bleiben.

Wie trockne ich den Schlafsack richtig?

Daunenschlafsack richtig trocknen: im Trockner

  • Bei Daunenschlafsäcken empfehlen wir das Trocknen im Trockner, damit sich die Daune nach dem Waschen besser verteilt.
  • Wirf dafür den Daunenschlafsack erst in den Trockner, nachdem er ein paar Stunden an der Luft abgetrocknet ist. Achtung: Keinen nassen Schlafsackklumpen in den Trockner legen, denn das kann den Schlafsack beschädigen.
  • Gib mindestens drei Tennisbälle mit in den Trockner, bei maximal 30 Grad. Damit erhält der Schlafsack seine Luft zurück. Verklumpte Daunen lösen sich im Trockner und werden wieder schön fluffig.
  • Achtung: Nach dem Waschen solltest du den Schlafsack nicht bügeln, nicht dämpfen, also keiner direkten Hitze aussetzen.

Kunstfaserschlafsack richtig trocknen: an der Luft

  • Lege den Schlafsack am besten längs/waagerecht auf einen stabilen Wäscheständer. Wichtig: Nicht einseitig aufhängen, sonst verteilt sich die Füllung im Schlafsack ungleich. Vorsicht: Nasse Schlafsäcke können richtig schwer sein!
  • Lagere den Schlafsack an einem geschützten Ort an der frischen Luftohne direkte Sonneneinstrahlung.
  • Wende und schüttle den Schlafsack alle paar Stunden aus, bis er trocken ist. Bis der Schlafsack trocken ist, können bis zu 3 Tage vergehen.

Den Schlafsack nach dem Waschen richtig einpacken & aufbewahren

Stopfen oder rollen? Damit dein Schlafsack möglichst langlebig ist, solltest du nicht nur beim Waschen ein paar Dinge beachten, sondern auch beim Einpacken und Aufbewahren. Davor steht zudem das Auslüften an der Tagesordnung, sodass sich keine unangenehmen Gerüche entwickeln. Wir haben weitere Tipps zum Einpacken und Aufbewahren eines Schlafsacks gesammelt.

Allgemeines: Pflegehinweise/Waschanleitung befinden sich auf dem Pflegeetikett im Schlafsack. Hier sind die Pflegeetikette unserer Schlafsäcke als PDF-Format zum Downloaden.

Astro Pro Series

Die Herstellung der deuter Daunen

Müssen bei der Herstellung von Daunenschlafsäcken Tiere leiden? Bei deuter nicht! Leider werden im Ausland Daunen teilweise noch lebend gerupft, was für das Tier große Schmerzen bedeutet. Produkte mit Daunen haben jedoch ihre Vorteile: Sie überzeugen durch Komfort, sind leicht und halten äußerst lange. Damit du also guten Gewissens einen Daunenschlafsack kaufen kannst, zeigen wir dir, wie die Daunen für deuter Produkte hergestellt werden