WAS bedeutet SL?

WAS bedeutet SL?

sl steht für slim line 

Verantwortlich für die Entwicklung unserer Damen SL-Linie ist ein Team aus Designerinnen und Top-Athletinnen. Für sie geht es immer weiter - auch bei der Entwicklung der Produkte – und das seit 2006. 

das deuter sl armband

Damit du die SL Modelle sofort erkennst, sind diese mit einem gelben Label gekennzeichnet. Das Label ist mithilfe unseres neuen Bracelets am Rucksack befestigt. 

Das Bracelet besteht zu 100% aus nachhaltigem, bluesign® zertifizierem Material. 

Wie du am Achterknoten wahrscheinlich schon erkennst, erinnert das Design an ein Kletterseil. Denn Kletterknoten sind für Bergsteiger*innen überlebenswichtig! 
Zum anderen symbolisiert der Knoten im Seil die Acht, die für den Kreis des Lebens steht, für Verbundenheit, für Unendlichkeit, für unendliche Kraft. Und genau deshalb passt das neue Bracelet besonders gut zu Deuter, zu allen Gipfelstürmerinnen, Naturliebhaberinnen – zu allen starken Frauen.

 

die sl passform

DAS WICHTIGSTE MERKMAL: EIN KÜRZERER RÜCKEN

SL Modelle haben einen kürzeren Rücken: Frauen haben meist einen etwas kürzeren Rücken als Männer. Unsere SL-Tragesysteme sind deshalb auf die weibliche Anatomie abgestimmt und kürzer geschnitten. Die Passform unserer Rucksäcke orientiert sich am sportlich gebauten Durchschnitt der Menschen. Da nicht jeder der Norm entspricht, können Frauenmodelle durchaus Männern gut passen und Herrenmodelle für so manche Frau angenehm zu tragen sein.

SCHMÄLERE SCHULTERTRÄGER

Die SL-Schulterträger haben eine ausgeprägte S-Form und rundum weiche Kantenabschlüsse. Zusätzlich laufen die Trägerenden schmal aus – für einen perfekten Sitz im Schulterbereich. Nah zusammenliegende Träger sind auf die schmäleren weiblichen Schultern abgestimmt.

KONISCH GEFORMTE HÜFTFLOSSEN

Die geschlossenen SL-Hüftflossen formen einen Kegel, um sich der weiblichen Anatomie perfekt anzupassen. Diese konische Form entsteht über nach oben hin zusammenlaufende Ansätze und das anatomisch angepasste Design der SL-Hüftflossen. Lückenlos schmiegen sich die Flossen der weiblichen Hüfte an.

so werden unsere produkte entwickelt

so werden unsere produkte entwickelt

Wir entwickeln bereits seit 2005 Rucksäcke, die auf die weibliche Anatomie angepasst sind.

 Weil eine perfekte Passform am Berg einfach unersetzlich ist. 

Warum sich unsere Markenbotschafterinnen Profi-Kletterin Mélissa le Nevé und Extrem-Bergsteigerin Gerlinde Kaltenbrunner nie haben unterkriegen lassen und was sie antreibt, erfährst du hier. 

Alles zur Entstehung der SL-Modelle und wie es zu der Idee frauenspezifische Rucksäcke herzustellen kam, kannst du auf unserem Blog nachlesen. 

MÉLISSA LE NEVÉ, PROFI-KLETTERIN AUS FRANKREICH

MÉLISSA KLETTERT ALS ERSTE FRAU DIE ACTION DIRECTE (9A)

Mélissa hat mit 15 Jahren angefangen zu klettern und seitdem ist der Sport für sie nicht mehr wegzudenken. Nachdem sie erfolgreich auf Wettkämpfen unterwegs war, widmet sie sich heute Projekten am Berg. 

Ihr Motto: "Believe in yourself and push yourself to the limits!"

Was vorher nur den Männern gelungen war, hat Mélissa jetzt geschafft: Sie ist die Action directe (9a) im Frankenjura geklettert. Sechs lange Jahre hatte sie darauf trainiert bis ihr Traum endlich wahr wurde. 

MÉLISSA ÜBER DIE SL-SERIE

In der SL Serie sind die (Schulter-)Träger zentriert bzw. liegen die Träger näher zusammen und sind an die weibliche Anatomie angepasst. Bei Rucksäcken, die nicht angepasst sind, kann man sich auch mal leicht einen Nerv einklemmen. 
Das Tragesystem ist etwas zentrierter und an meinen Knochenbau angepasst.

Bei deuter hat jeder Rucksack seine ganz speziellen Eigenschaften, die auf die jeweilige Sportart abgestimmt sind
Der Gravity Motion ist beispielsweise zum Sportklettern oder Bouldern sehr interessant, weil der Verschluss mittig liegt. So kommt man sehr einfach an sein Material. An 250-300 Meter hohen Wänden ermöglicht der Haul Bag mir, einfach an meine Sachen zu kommen. Hier sind die Seiten verstärkt, sodass nichts reißen kann.“

Mélissa Le Nevé im Interview

Mein Lieblingsrucksack

GERLINDE KALTENBRUNNER, EXTREM-BERGSTEIGERIN

Gerlinde Kaltenbrunner ist eine der erfolgreichsten Höhenbergsteigerinnen der Welt. Als dritte Frau gelang es ihr ohne zusätzlichen Sauerstoff auf den K2 zu steigen - damit ist die erste Frau, die alle vierzehn Achttausender ohne zusätzlichen Sauerstoff bestiegen hat. 

Gerlinde ist seit 2005 in unserem Entwicklungsteam für die SL-Serie und unterstützt uns mit ihrer Erfahrung und ihrer Expertise. 

23. August 2011: K2-Gipfel erreicht!

der K2 war der Anspruchsvollste Berg


"Es ist der Achttausender, der mich im Laufe der vielen Jahre am meisten geprägt hat. Der mir auch die breiteste Palette an Erfahrungen bescherte. Viele wunderschöne Momente, ganz tolle positiven Erfahrungen, und auch sehr schwierige und traurige Momente. Der K2 ist von allen Seiten sehr schwierig zu besteigen und die Stein- und Eisschlaggefahr immer erheblich. Erst bei meinem siebten Versuch konnte ich mit drei meiner Teamkollegen über den sehr selten begangenen und äußerst anspruchsvollen Nordpfeiler den Gipfel erreichen und vor allem kamen wir gemeinsam wieder gut und gesund ins Basislager zurück."

Gerlinde Kaltenbrunner im Interview

Rosa genügt nicht! Die Entwicklung der Deuter SL Frauenprodukte

Ein Team aus professionellen Bergsportlerinnen, die SL-Family, entwickelt gemeinsam mit Deuter Outdoorrucksäcke für Frauen. Wie die Idee zustande kam, die anatomischen Unterschiede zwischen Mann und Frau bei der Entwicklung von Rucksäcken zu berücksichtigen, und welche Herausforderungen sie dabei meistern mussten beschreibt Deuter Pressesprecherin Angela Vögele.