Kraxen-Beratung von Deuter

Kraxen-Beratung von Deuter

Damit können auch die Kleinen auf allen Ausflügen in der freien Natur mit dabei sein und spannende Pfade entdecken.

Bis zu welchem Gewicht kann ich die Kraxe verwenden?

Bis zu welchem Gewicht kann ich die Kraxe verwenden?

Erst wenn das Kind selbstständig sitzen kann, sollte man eine Kinderkraxe verwenden!

Das Kind sollte sich bereits aus eigener Kraft in die Sitzposition begeben und den Kopf gut kontrollieren können. In der Regel ist dies ab dem achten Monat der Fall - kann jedoch sehr unterschiedlich sein.  

Die maximale Zuladung der Kraxe beträgt 20kg (Kind 18kg + Gepäck 2kg). Bis zu diesem Gewicht wurde das Produkt vom TÜV geprüft und entspricht der europäischen Norm EN 13209-1:2022

Da Kinder unterschiedlich schnell wachsen gibt es keine Angabe zur maximalen Körpergröße. 

Kraxe richtig einstellen

Schritt 1:

1.1

Zuerst sämtliche Riemen lockern. Kindertrage mit realistischem Gewicht, jedoch nicht mit dem Kind selbst, beladen und schultern.

1.2

Hüftflossen mittig auf den Beckenknochen platzieren und zuziehen.

1.3

Anschließend Schulterträger nur so festziehen, dass das Hauptgewicht weiterhin mit den Hüftflossen getragen wird.

1.4

Idealerweise liegt der Trägeransatz zwischen den Schulterblättern. Um diese Position einzustellen die Schulterträger über die Rückenlängen-Anpassung höher oder tiefer platzieren.

1.5.

VariSlide - stufenlose Rückenlängeneinstellung - bei den Modellen Kid Comfort und Kid Comfort

Pro:

Blitzschnell lässt sich die Rückenlänge durch dieses System perfekt und stufenlos genau anpassen. Dazu die zentral, am Rückensystem angebrachte, Kunststoffschnalle anheben. Gleichzeitig die Schulterträger in die passende Position ziehen oder schieben.

1.5.1

VariQuick - mehrstufige Rückenlängeneinstellung - bei den Modellen Kid Comfort Active SL und Kid Comfort Active:

Das Klettband am Trägerherz öffnen und durch die passenden 4 Befestigungsschlaufen führen.

1.5.2

Danach Klettband festziehen und wieder fixieren.

1.6

Nun den Winkel der Lageverstellriemen anpassen:
Rückenlänge S-M untere, M-L obere Schnallen einfädeln. Durch das festziehen der Lageverstellriemen an Schulterträgern und Hüftflossen bekommt die Kindertrage engeren Kontakt zum Rücken. Das sorgt für mehr Stabilität in schwierigem Terrain. Für mehr Belüftung etwas lockern. Sobald das Tragesystem an die Rückenlänge des Trägers*in angepasst ist, die Kindertrage wieder abnehmen und mit dem Einrichten der Sitzhöhe fortfahren.

Schritt 2:

2.1

Die Trage zum Einrichten auf dem Boden absetzen. Die Riemen der Seitenflügel lockern und den seitlichen Zustieg öffnen. 5-Punkt-Sicherheitsgurt ebenfalls lockern und öffnen.

2.2

Den Kindersitz nun vollständig absenken. Dazu das Kinnpolster nach oben klappen, die Sitzhöhen-Einstellschnalle anheben und den Sitz mit der Hand nach unten drücken.

2.3

Stelle dich an die Rückseite der Trage und kontrolliere, ob diese stabil steht. Zum Sichern der Trage während der weiteren Anpassungsschritte immer einen Fuß auf dem Klappfuß platzieren.

2.4

Du kannst nun das Kind in die Trage heben oder es mit Unterstützung selbst über die Seite einsteigen lassen. Führe die Arme des Kindes durch die Schulterträger des Sicherheitsgurtes und schließe dessen Brustgurt.

2.5

Die Sitzhöhe ist dann optimal, wenn sich das Kinn des Kindes knapp oberhalb des Kinnpolsters befindet. Das Kind kann so gut aus der Trage hinaussehen und die Arme möglichst frei bewegen. Um den Sitz in die ideale Höhe anzuheben, den Einstellgurt soweit anziehen bis sich die Brust des Kindes auf Höhe der Schnalle für die Sitzhöheneinstellung befindet. Eine Hand unterstützt dabei von unten die Bewegung des Sitzes.

Schritt 3:

3.1

Nachdem sich der Kindersitz jetzt in der idealen Höhe befindet, stecke die beiden Schließen des 5-Punkt-Sicherheitsgurtes in die seitlich, am Sitz befindlichen, farbig gekennzeichneten Schnallen.

3.2

Der Schulterträgeransatz des Sicherheitsgurtes sollte zwischen den Schulterblättern des Kindes liegen: Greife hinter den Rücken des Kindes, löse das Klettband des Trägerherzes und drücke es an der entsprechenden Position wieder an.

3.3

Dann die Schulterträger des 5-Punkt-Sicherheitsgurtes eng aber nicht zu fest anziehen.
Kinnpolster nach unten klappen.

3.4

Seitlichen Zustieg schließen und an den beiden Seitenflügeln die Riemen anziehen.

Die Breite des Sitzpolsters variiert in Relation zur eingestellten Höhe und ermöglicht in Verbindung mit den Fußstützen die altersgerechte Sitzhaltung.

Je nach Sitzposition müssen die Fußstützen in die obere A) oder untere B) Position/Schnalle eingefädelt werden. Während des Positionswechsels darf sich die Fußstütze nicht in Reichweite des Kindes befinden. Grundsätzlich gilt: Für kleinere Kinder mit einer höheren Sitzeinstellung die Fußstützen an der oberen Position befestigen. Für größere Kinder mit einer tieferen Sitzposition fädelt man die Fußstützen an der unteren Position ein. Dementsprechend die ideale Höhe der stufenlos justierbaren Fußstützen durch ziehen oder lockern des Gurtbandes wählen.

Wie finde ich die richtige Sitzposition für mein Kind?

Man kann die Höhe des Sitzes bequem verstellen, auch wenn das Kind schon sitzt. Um den Sitz abzusenken, muss man die Schnalle unter dem Kinnpolster anheben. Um den Sitz anzuheben, wird der Einstellgurt angezogen. Eine Hand unterstützt dabei von unten die Bewegung des Sitzes. 

Die Ideale Sitzposition hat man gefunden,

Die Ideale Sitzposition hat man gefunden,

wenn sich das Kinn des Kindes auf Höhe der Sitzhöhen-Einstellschnalle befindet.

A: Je höher der Sitz eingestellt wird, desto breiter ist er für eine natürliche Anhock-Spreiz-Haltung bei Kleinkindern. Die Beine sollten hier leicht angewinkelt in den Fußstützen stehen.

B: Je tiefer der Sitz abgelassen wird, desto schmäler ist er für eine aufrechte Sitzposition bei etwas älteren Kindern. Hier die Fußstützen so platzieren, dass die Beine weder frei nach unten hängen, noch zu stark angewinkelt sind. Zuletzt die unteren Riemen der Fußschlaufe soweit anziehen, dass die Füße nicht mehr abrutschen können.

Kraxe Richtig aufsetzen

1.

Überprüfe noch einmal den Sitz des Sicherheitsgurtes und den seitlichen Zustieg, ob er korrekt geschlossen ist. Gehe nun zur Rückseite der Kindertrage. Eine Hand hält dabei den Griff an der Kopfstütze fest, um die Trage zu sichern.

Bitte beachten!

Fasse mit der freien Hand den Griff auf der Rückseite. Der Griff an der Kopfstütze kann nun losgelassen werden. Kontrolliere, ob am Tragesystem die Schultergurte gelockert und Brust- sowie Hüftgurt geöffnet sind. Achte darauf, dass beim Aufsetzen keine Hindernisse im Weg sind, gegen die die Kindertrage stoßen könnte.

Führe die folgenden Schritte behutsam ohne ruckartige Bewegungen aus.

2.

Stelle dich etwa schulterbreit hin. Hebe die Trage, am Griff auf der Rückseite, mit einer Hand hoch und stütze dich auf deinem leicht angewinkelten Bein der Gegenseite ab.

3.

Schlüpfe mit dem freien Arm in den passenden Schulterträger und nehme mit diesem das komplette Gewicht der Trage auf. Anschließend lasse den Griff los und schlüpfe mit dieser Hand in den anderen Schulterträger.

4.

Hüftflossen mittig auf dem Beckenknochen platzieren und fest anziehen.

5.

Dann die Schultergurte anpassen. Zuletzt den Brustgurt in die gewünschte Höhe schieben und schließen.

6.

Zuletzt Standbügel einklappen. An einem hörbaren „Klick“-Geräusch erkennt der Träger, dass der Standfuß in der Stand- bzw. der Transportposition eingerastet ist. Das Absetzen erfolgt in umgekehrter Reihenfolge, wie das Aufsetzen der Kindertrage.

WIE REINIGE ICH DIE Kindertrage RICHTIG?

Nach Möglichkeit den Rahmen vom Textilteil zur Reinigung trennen. Die Textilien, je nach Größe, in eine Schüssel oder Badewanne ins Wasser legen und mit einer ph-neutralen Seife (z.B. Kernseife, oder auch ein paar Tropfen Spülmittel) waschen. Verwende bitte keine aggressiven Reiniger! Den Schmutz am besten mit einer Mischung aus Essigessenz und Wasser, für die Polster und Gurtbänder, bekämpfen.  Verschmutzungen an den Textilien lassen sich dann mit einer Bürste gut entfernen. Salzränder am Tragesystem lassen sich durch mehrfaches Zusammendrücken mit der Hand durch Seife und viel Wasser ausspülen. Zum Trocknen hinstellen. 

Reine Handwäsche - Nicht in den Trockner geben oder zum schleudern in die Waschmaschine!

Bitte gebe nichts in die Waschmaschine, da Scheuerbelastungen auf das Material wirken und auf Dauer Beschädigungen auftreten. Auch bleiben oft Waschmittelrückstände zurück, die bei empfindlichen Hauttypen beispielsweise zu Hautreizungen führen können. Eine chemische Reaktion aus Schweiß, Waschmittelrückständen und UV Strahlung fördert des Weiteren die schnellere Zersetzung der Materialien. 

...und WIE REINIGE ICH Das Chin PaD RICHTIG?

Das abnehmbare Kinnpolster ist abwaschbar und kann mit lauwarmen Wasser und Neutralseife von Hand gereinigt werden und ist nicht Wäschetrockner geeignet.

Wie bringe ich das Sun Roof richtig an?

Zuerst musst du das Sonnendach anbringen bzw. bei dem Modell Pro ausklappen und entsprechend fixieren.

ACHTUNG! Kontrolliere die Haut deines Kindes regelmäßig, denn Kleinkinder haben eine sehr empfindliche Haut. Schütze dein Kind vor UV-Strahlen durch die Nutzung eines Sonnenschutzdaches: für Kid Comfort Active als Accessoire erhältlich, bei Kid Comfort mitgeliefert, bei Kid Comfort Pro fest integriert.
Zusatz- oder Ersatzteile sollten nur vom Hersteller oder Fachhandel bezogen werden.

Folgend eine Schritt-für-Schritt Anleitung:

Welchen UV-Schutz bietet das Sun-roof?

Auch wenn das Textil keine oder kaum UV Strahlung durchlässt, ist das Kind trotzdem einer UV Strahlung ausgesetzt: 

  • Das Streulicht kann immer noch für einen Sonnenbrand sorgen – daher unsere Empfehlung: das Kind eincremen, Kopfbedeckung und Sonnenbrille tragen lassen.
  • Schutz der Beine, Füße und Arme ist ebenfalls wichtig, da diese der Sonne frei ausgesetzt sind und nicht durch das Sonnendach geschützt werden können.

Wie bringe ich das rain cover richtig an?

Nachdem du das Sun Roof angebracht hast, ziehst du das Rain Cover von unten nach oben über die Kraxe.

Dann fixierst du es mit den zwei Fixierungsbändern vom Sonnendach.

Hierzu fädelst du jeweils das Fixierungsband durch die seitlichen Ösen, diese befinden sich an der Innenseite des Raincovers. Danach klickst du die Bänder wieder an dem Gegenstück der Kraxe fest, diese findest du oberhalb vom Sichtfenster.

ACHTUNG: Aus Sicherheitsgründen empfehlen wir das Anbringen des Raincovers ohne Kind in der Kraxe!

Wo wird die Trinkblase untergebracht?

Die Trinkblase wird in das Reißverschlussfach zwischen Kind und Rückenteil der Kraxe untergebracht. den Trinkschlauch kannst du dann am linken Tragegurt (Herzseite) durch die elastische Schlaufe fädeln. Damit ist alles gut verstaut.

Sicherheit

Sicherheit

Die deuter kid comfort war weltweit die erste Kindertrage mit tüv/GS-Siegel

Im Voraus werden alle Materialien geprüft und entsprechend für die Produktion freigegeben. Wir erfüllen hier alle TÜV Kriterien und verwenden darüber hinaus Materialien, die dem Bluesign Standard entsprechen. 

Was sollte vor jedem Gebrauch der Kraxe beachtet werden?

Vor Nutzung sollte überprüft werden, ob alle Riemen und Schnallen funktionsfähig sind. Nutze die Kindertrage niemals in beschädigtem Zustand (verbogener Rahmen, gebrochene Schnallen, offene Nähte etc.).

Einen verbogenen Rahmen niemals selbst in Form biegen.

Kann meine Kraxe repariert werden?

  • Nutze die Kindertrage niemals in beschädigtem Zustand (verbogener Rahmen, gebrochene Schnallen, offenen Nähten etc.).
  • Einen verbogenen Rahmen niemals selbst in Form biegen.
  • Bei notwendigen Reparaturen wende dich bitte an den Fachhandel oder direkt an uns, um eine fachgerechte Instandsetzung mit passenden Ersatzteilen zu gewährleisten.

WO FINDE ICH DIE ENTSPRECHENDE GEBRAUCHSANWEISUNG?

Hier findest du die Gebrauchsanweisung zum herunterladen.

Was sind die Unterschiede zwischen den Kid Comfort(s)?

Zubehör für die Kraxe