Klettern – eine lebendige Leidenschaft bei Deuter

Professionelle Kletterer und Boulderer bilden die Deuter Alpine Family

Leidenschaft ist unsere Tradition: Deuter rüstet seit 1938 Profi-Kletterer aus

1938 durchstieg Anderl Heckmair als Erster die Eiger Nordwand. Diese Leistung gilt heute noch als ein Meilenstein in der Geschichte des Bergsteigens. Deuter rüstete ihn und seine Seilschaft damals schon mit Rucksäcken aus. 15 Jahre später gelang es dem Pionier des Alpinstils, Hermann Buhl, den Nanga Parbat als erster Mensch zu besteigen. Auch diese Expedition wurde von uns mit Rucksäcken ausgestattet. Das Bergsteigen und damit auch das Klettern sind Leidenschaften, die bei Deuter seit Beginn an gelebt werden.

Hermann Buhl Erstbesteigung Nanga Parbat
Hermann Buhl bei seiner Erstbesteigung des Nanga Parbat mit Deuter Zelten.

Daher sind auch die Produktberater bei uns schon immer professionelle Athleten, die einen Rucksack gut und gerne mal 200 Stunden unter widrigsten Bedingungen testen und Rückmeldungen geben, bevor er in Serie geht. Zum Deuter Team gehört zum Beispiel auch Gerlinde Kaltenbrunner, eine der erfolgreichsten Höhenbergsteigerinnen der Welt. Sie konnte als erste Frau alle 14 Achttausender ohne zusätzlichen Sauerstoff erklimmen. Was Gerlinde mit auf den Berg nimmt, kommt sicher gut getestet und aufs Äußerste beansprucht wieder bei uns an.

Faszination Klettern

Doch nicht nur das Bergsteigen, sondern auch das Klettern und seine seilfreie Schwester Bouldern werden bei Deuter gelebt. Früher galten Kletterer als Aussteiger, Hippies, Naturburschen, Freaks. Heute steht in jeder Stadt eine Kletterhalle, Klettergärten im Freien sind jedes sonnige Wochenende gut gefüllt. Kletterer sind weder Hippies oder Aussteiger:  Familien, Senioren, Jugendliche und sportbegeisterte Menschen generell zählen Klettern und Bouldern zu ihren Hobbies.

Klettern und Bouldern machen von Beginn an Spaß. Grundlegende Bewegungsmuster, die uns von Kindesbeinen an gegeben sind, werden wieder aktiviert. Bevor wir laufen lernen, ziehen wir uns erst mal an Möbeln hoch. Kinder sind kaum zu bremsen, wenn sie Bäume, Klettergerüste oder Felsen sehen. Die Freude am Klettern ist uns quasi in die Wiege gelegt. Die kindliche Freude an längst vergessenen und einst geliebten Bewegungen lässt uns dem Sport mit Begeisterung nachgehen.

Kim Marschner, Faith Dickey, Wieglwand, Triple Direkt 8-, Zillertal, Österreich
Kim und Faith klettern an der Wieglwand die Route Triple Direkt 8-, Zillertal, Österreich © Klaus Fengler.

Doch nicht nur die Freude an der Bewegung macht den Reiz des Klettersports so groß. Klettern und Bouldern sind grundsätzlich sehr gesellige Sportarten. Man sitzt zusammen und tauscht sich über Routen, Klettergebiete oder die neueste Ausrüstung aus. Die Klettercommunity ist eine sehr offene und familiäre Gemeinschaft.

Deuter als Teil der Klettercommunity

Da wir in Bergsteiger- und Klettererkreisen für stets offene Ohren und einen hohen Innovationsgrad bekannt sind, wurden wir auch prompt von Kletterern aus der Community angesprochen. Ihre Bitte: verstärkt auf ihre Bedürfnisse einzugehen und einen kompromisslosen Kletterrucksack zu entwickeln. Kurzerhand gründeten wir daraufhin die Deuter Alpine Family, um die alpine Kompetenz in diese Richtung zu steigern.

Die Spielarten des Kletterns und Boulderns sind mannigfaltig, die Anforderungen der Sportler divers und komplex. Daher haben wir die Männer und Frauen der Deuter Alpine Family aus den unterschiedlichsten Reihen gewählt: ambitionierte junge Athleten, erfahrene Alpinisten und Bergführer wurden rekrutiert, um uns bei der Entwicklung von Kletterrucksäcken zu unterstützen, sie auf Herz und Nieren zu prüfen, kritisch zu hinterfragen und konstruktive Rückmeldungen zu geben. All das natürlich bei gemeinsamen Kletter- und Bouldertreffen. Ziel ist es, durch die unterschiedlichen Herangehensweisen der Mitglieder der Deuter Alpine Family an Klettern und Bouldern unterschiedliche Facetten von Kletterexpertise in die neue Produktserie Deuter Gravity einfließen zu lassen.

Deuter Gravity SeriesDie Deuter Gravity Serie

Durch die Zusammenarbeit mit der Deuter Alpine Family ist eine neue Linie an Rucksäcken entstanden: die Deuter Gravity Serie. Funktionalität und klares Design stehen bei den durchdachten Produkten im Vordergrund. Dabei wurden die Wünsche der Alpine Family genau unter die Lupe genommen, es entstanden völlig neuartige Rucksäcke! Ein Anliegen war zum Beispiel, einen Rucksack mit einem Haulbag zu verbinden. Das Ergebnis ist eine Art Hybridrucksack: der Deuter Gravity Haul 50 – ein Haulbag mit leicht verstaubarem Alpine-Back-Tragesystem. So werden die Vorteile eines Rucksacks genutzt ohne dabei auf die praktischen Aspekte eines Haulbags zu verzichten.

Deuter Gravity Haul 50
Deuter Gravity Haul 50

Auch für die Halle haben wir einen neuen Rucksack entwickelt. Der Deuter Motion ist eine Symbiose aus Duffle und Rucksack. Er bietet viel Platz und Staufächer für Kletterausrüstung kombiniert mit einem atmungsaktiven gepolsterten Rücken mit 3D AirMesh Bezug. Kim Marschner, Deutscher Jugendmeister und Mitglied des Jugendnationalkaders, sagt: „Mit der Gravity Serie hat Deuter sowohl stylish als auch praktisch groß gepunktet. Deuter hat einen wichtigen Schritt in die Kletterwelt gemacht. Mein Motion kommt total gut an und wird sicherlich bald die Hallen und Felsen erobern.“

Deuter Gravity Motion
Deuter Gravity Motion

Bei der Entwicklung unserer Gravity Serie wurde speziell auf die Wünsche der aktiven Kletterer und Boulderer eingegangen. Für sie steht mit der Deuter Alpine Family ein Kompetenzteam bereit, das Rucksäcke entwickelt und testet, die für ihre speziellen Bedürfnisse passen. So wird komfortables Tragen der Ausrüstung einfach und man muss sich keine Gedanken mehr darüber machen, wie man das Equipment an den Fels bringt. Das hat die Deuter Alpine Family schon getan. Denn beim Klettern und Bouldern sollte man sich auf das Wichtigste, den Spaß, konzentrieren können. Denn wir wissen: der beste Kletterer ist der, der am meisten Spaß hat!